Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Themen - El_Barto

1
Hi, ich würde gerne die per IR-Capture aufgenommenen RAW-Codes auslesen, so dass ich diese in eine eigene Fernbedienungsdefinition übernehmen kann.
Hintergrund ist folgender: Ich habe eine Philips RC5 Fernbedienung mit farbigen Sondertasten, welche sich mit LIRC nicht analysieren lässt. Die Betty erkennt die RAW-Codes aber problemlos und simuliert die Originalfunktion. In den Verschiendenen LIRC-Files auf der LIRC-Page ist zwar teilweise ein code vorhanden, jedoch wechseln dabei komischerweise immer die RC5-Adressbytes. Ich gehe also davon aus dass die Sonderfunktionen je nach TV einen anderen Adresscode haben. Und den für meinen TV habe ich leider noch nicht gefunden. Aus den RAW-Daten erhoffe ich mir nun mehr Infos zur verwendeten Codierung usw. Ich hoffe nur bei dem Code für meine FB handelt es sich nicht um eine Erweiterung des "klassischen" RC5.
Ohne mich nun zeitaufreibend durch die linkerscripts usw zu hangeln und dann die entsprechende Flash-Stelle auszulesen dachte ich mir ich frage bei euch einfach mal nach.
Kann diese Vorgehensweise so funktionieren? Wer weiß evtl wo diese Infos im Flash stehen? Gibts einfachere Möglichkeiten einen IR-Code in eine def zu übernehmen, vielleicht mit dem Test-IR-Capture woe die Pulszeiten usw angegeben werden?

Eine weitere Frage: Müssen die def-Dateien für die Fernbedienungen in einer speziellen Codierung vorliegen? Mit einer leicht erweiterten Kopie des generic-beispiels schmiert mir die Betty beim Auswählen des Profils immer ab und zeigt (fast blaue) Linien auf dem Display an. Nach einem Neustart frisst er das Profil aber und einige der Codes funktionieren. Die geänderte Datei wird dabei wie die Originaldatei (die problemlos läuft) im Unix-Format gespeichert.

So, das waren meine wichtigsten Fragen. Ich arbeite mich gerade erst in die Umgebung der Betty ein. Bin aber von dem bisherigen Softwaregerüst nach einem ersten vorsichtigen Kontakt damit ganz beeindruckt von der Arbeit der Urheber. Eine einheitliche Toolchain mit GCC ist prima. Also Hut ab davor!  :)
Ich hoffe in naher Zukunft auch einige dazu beisteuern zu können.
Danke
El_Barto

2
Hallo zusammen,

ich habe Probleme beim Flashen des SCART-Adapters mit BettyHeaven und dem Kombiinterface. Zuerst dachte ich an Probleme mit dem Interface, obwohl dies bei der Betty prima funktioniert. Dieses habe ich aber mit dem Oszi durchgemessen (verwende BC547er mit dem MAX3232 direkt an einer Mainboard-RS232-Schnittstelle). Schaltet aber wie gewünscht. Mit der Betty per Direktverbindung und der SCART-ICP-Routine klappt es leider auch nicht, hängt beim Sektor F8. Auf dem SCART-Adapter ist noch die Original-FW.

Habt ihr mir einen Tip bei der Fehlersuche? Mich würde auch interessieren warum einige der letzten Flashsektoren beim Flashen mit der SCART-ICP-Routine beibehalten werden müssen. Steht da etwas Wissenswertes drin?

Gruß
El_Barto